SCHARF TRANSPORT STEIGT
IN DAS TANKSTELLEN-NETZ DER VTM FAIR GMBH EIN

Spatenstich für die Tankstelle am Betriebshof in Kassel

Stefan Rettberg,
Verwaltungsratsvorsitzender
der Swiss Kiss Petrol AG

Die Scharf Transport GmbH & Co. KG ist neuer Gesellschafter des Tankstellennetzes der VTM fair GmbH. In diesem schließen sich Transport- und Logistikunternehmen zusammen, um Kraftstoff zu guten Konditionen zu beziehen. Den günstigen Spriteinkauf ermöglicht eine speziell programmierte Software. Sie stellt sicher, dass zum Zeitpunkt der Anschaffung der niedrigste Preis erzielt wird. Scharf Transport baut jetzt eine eigene Tankstelle am Betriebshof in Kassel, an der die Mitglieder des Netzwerks künftig Adblue und Diesel zu den vorab festgelegten Konditionen anfordern können. Darüber hinaus wird es Duschen sowie Snack- und Kaffeeautomaten für die Fahrer geben. Für die Anlieferung des Kraftstoffs hat Scharf Transport bereits einen eigenen Auflieger angeschafft. Weitere Gesellschafter des Tankstellennetzwerks sind die L.I.T. Gruppe mit Hauptsitz in Brake und die Swiss Kiss Petrol AG.

»Bei den Spediteuren wächst der Wunsch, sich beim
Kraftstoffeinkauf selbst zu organisieren, anstatt von Preisschwankungen und dem intrans-parenten Markt abhängig zu sein.«

Stefan Rettberg, Verwaltungsratsvorsitzender der Swiss Kiss Petrol AG

»Bei den Spediteuren wächst der Wunsch, sich beim Kraftstoffeinkauf selbst zu organisieren, anstatt von Preisschwankungen und dem intransparenten Markt abhängig zu sein. Mit VTM fair bieten wir ihnen genau diese Möglichkeit«, sagt Stefan Rettberg, Verwaltungsratsvorsitzender der Swiss Kiss Petrol AG. Als erstes Transport- und Logistikunternehmen hatte sich deshalb bereits Anfang des Jahres die L.I.T. Gruppe dem Netzwerk angeschlossen. Nun zieht Scharf Transport nach, um Sprit zu einem günstigen Festpreis an allen VTM fair-Tankstellen zu beziehen. In das Netzwerk speist das Unternehmen zudem eine eigene Tankstelle ein, die gerade am Standort Kassel gebaut wird. 250.000 Liter Diesel und 30.000 Liter Adblue stehen dort künftig täglich zur Verfügung. An fünf Zapfsäulen können die Fahrer den Kraftstoff abtanken. Ein Videosystem sorgt für Sicherheit auf dem Gelände und schützt gleichzeitig vor Diebstählen. Anfang kommenden Jahres soll die Tankstelle eröffnet werden. Den Betrieb inklusive Einkauf, Buchhaltung, Rechnungsstellung, Risikomanagement und Controlling übernimmt dann VTM fair. Die Tankstelle wird jedoch nicht nur für Mitglieder rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche zugänglich sein, sondern auch für Unternehmen außerhalb des Netzwerks.

Für die Anlieferung des Kraftstoffs hat Scharf Transport bereits einen eigenen Auflieger angeschafft. Zweimal pro Tag wird er das Gelände in Kassel anfahren. Ziel innerhalb des Tankstellennetzes ist es, weitere Auflieger zu kaufen, um den Transport künftig vollständig in Eigenregie durchzuführen. »Dabei profitieren wir auch davon, dass unsere Gesellschafter wie die L.I.T. Gruppe und Scharf Transport über einen großen Fuhrpark verfügen«, sagt Rettberg.

Derzeit befinden sich noch weitere Tankstellen im Bau, die künftig dem Netzwerk angeschlossen werden sollen. So errichtet die L.I.T. Gruppe eine Tankstelle am Unternehmensstandort in Bremen. Auch in Bamberg und Coburg sind neue Zapfsäulen geplant. Rettberg: »Außerdem modernisieren wir bestehende Tankstellen, damit sie dem erhöhten Betrieb standhalten.« Auf das Wachstum des Netzwerks hat VTM fair auch personell reagiert. Drei neue Mitarbeiter unterstützen das Team, um den Ausbau weiter voranzutreiben.

»Bei den Spediteuren wächst der Wunsch, sich beim Kraftstoffeinkauf selbst zu organisieren, anstatt von Preisschwankungen und dem intransparenten Markt abhängig zu sein. Mit VTM fair bieten wir ihnen genau diese Möglichkeit«, sagt Stefan Rettberg, Verwaltungsratsvorsitzender der Swiss Kiss Petrol AG. Als erstes Transport- und Logistikunternehmen hatte sich deshalb bereits Anfang des Jahres die L.I.T. Gruppe dem Netzwerk angeschlossen. Nun zieht Scharf Transport nach, um Sprit zu einem günstigen Festpreis an allen VTM fair-Tankstellen zu beziehen. In das Netzwerk speist das Unternehmen zudem eine eigene Tankstelle ein, die gerade am Standort Kassel gebaut wird. 250.000 Liter Diesel und 30.000 Liter Adblue stehen dort künftig täglich zur Verfügung. An fünf Zapfsäulen können die Fahrer den Kraftstoff abtanken. Ein Videosystem sorgt für Sicherheit auf dem Gelände und schützt gleichzeitig vor Diebstählen. Anfang kommenden Jahres soll die Tankstelle eröffnet werden. Den Betrieb inklusive Einkauf, Buchhaltung, Rechnungsstellung, Risikomanagement und Controlling übernimmt dann VTM fair. Die Tankstelle wird jedoch nicht nur für Mitglieder rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche zugänglich sein, sondern auch für Unternehmen außerhalb des Netzwerks.

»Bei den Spediteuren wächst der Wunsch, sich beim Kraftstoffeinkauf selbst zu organisieren, anstatt von Preisschwankungen und dem intransparenten Markt abhängig zu sein.«

Stefan Rettberg,
Verwaltungsratsvorsitzender der Swiss Kiss Petrol AG

Für die Anlieferung des Kraftstoffs hat Scharf Transport bereits einen eigenen Auflieger angeschafft. Zweimal pro Tag wird er das Gelände in Kassel anfahren. Ziel innerhalb des Tankstellennetzes ist es, weitere Auflieger zu kaufen, um den Transport künftig vollständig in Eigenregie durchzuführen. »Dabei profitieren wir auch davon, dass unsere Gesellschafter wie die L.I.T. Gruppe und Scharf Transport über einen großen Fuhrpark verfügen«, sagt Rettberg.

Derzeit befinden sich noch weitere Tankstellen im Bau, die künftig dem Netzwerk angeschlossen werden sollen. So errichtet die L.I.T. Gruppe eine Tankstelle am Unternehmensstandort in Bremen. Auch in Bamberg und Coburg sind neue Zapfsäulen geplant. Rettberg: »Außerdem modernisieren wir bestehende Tankstellen, damit sie dem erhöhten Betrieb standhalten.« Auf das Wachstum des Netzwerks hat VTM fair auch personell reagiert. Drei neue Mitarbeiter unterstützen das Team, um den Ausbau weiter voranzutreiben.

ANSPRECHPARTNER ÖFFENTLICHKEITSARBEIT | CORPORATE COMMUNICATIONS

SIE HABEN FRAGEN? RUFEN SIE AN!

Tel.: +49 421 80710-105

DIETMAR GRAEBER

Leiter Corporate Communications
der L.I.T. Gruppe

GENDER-REGELUNG

BEI UNS SIND MENSCHEN ALLER GESCHLECHTER WILLKOMMEN!

Aus Gründen der Lesbarkeit verwenden wir das generische Maskulinum. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für alle Geschlechter.
 
Die gewählte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Selbstverständlich sind bei uns Menschen jeglichen Geschlechts herzlich willkommen.
Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram