SmartRail Logistics eröffnet Korridor Dresden – Emden

Fahrzeugteile für das VW-Werk Emden wechseln von der Straße auf die Schiene Berlin, Brake, 01.06.2018 – Der Spediteur

Fahrzeugteile für das VW-Werk Emden wechseln von der Straße auf die Schiene

Berlin, Brake, 01.06.2018 – Der Spediteur L.I.T. Speditions GmbH und der Schienenlogistiker Captrain Deutschland GmbH versorgen ab dem 1. Juni 2018 das Emder Werk von Volkswagen per Bahn mit Fahrzeugteilen. Dafür gründen beide Partner derzeit das Gemeinschaftsunternehmen SmartRail Logistics mit Sitz in Berlin.

„Mit SmartRail Logistics bieten wir unseren Kunden intermodale und integrierte Transportlösungen und übernehmen dabei das gesamte Korridormanagement door-to-door,“ erläutert Simeon Breuer, Geschäftsführer der L.I.T. Speditions GmbH.

Für das Emder VW-Werk werden die bisher vollständig auf der Straße transportierten Mengen von Lieferanten aus Nordtschechien, Südpolen, Sachsen und Thürigen neu im Güterverkehrszentrum Dresden gesammelt. Die für den Transport genutzten Wechselbrücken tauschen vor Ort den Verkehrsträger und werden auf der Schiene direkt zum Werk in Emden transportiert. Geplant sind drei Abfahrten pro Woche. Die eingesetzten Lokomotiven vom Typ BR 187 verfügen dabei über eine „Last-Mile-Technologie“, die es ermöglicht auch nicht elektrifizierte Strecken zu befahren.

In Emden werden die Wechselbrücken in der vorhandenen Infrastruktur des Werks mittels sogenannter „ContainerMover“ umgeschlagen, in einen Trailer Yard eingespeist und bedarfsgerecht zugestellt. Das Umschlagsystem „ContainerMover“ der Schweizer Firma InnovaTrain AG verschiebt die Boxen zwischen dem LKW und dem Bahngüterwagen horizontal. Der Behälterumschlag kann damit unabhängig von einem KV-Terminal erfolgen. 220 Wechselbrücken und 3 ContainerMover wurden von SmartRail Logistics bis zum Verkehrsstart beschafft.

„Durch die Reduktion der Prozessteilnehmer und Schnittstellen sowie den Einsatz modernster Technik bieten wir unserem Kunden höchst effiziente und zuverlässige Transportlösungen,“ unterstreicht Jérôme Méline, Geschäftsführer der Captrain Deutschland GmbH. „Durch die Kombination Straße – Schiene tragen wir zudem dazu bei, die Nachhaltigkeitsziele unserer Kunden zu erreichen.“

SmartRail Logistics unterstützt das VW-Werk in Emden bei der Umsetzung seiner Zielstellung die Kohlendioxid-Emissionen zu reduzieren. Mit dem neu eingeführten Transportkonzept werden rund 100 LKW-Fahrten pro Woche von der Straße auf die Schiene verlagert. Die eingesetzte Informationstechnologie sorgt über die gesamte Lieferkette für Transparenz und verbessert die Zuliefersteuerung für den Fahrzeughersteller.

Erweitertes Ausbildungskonzept: L.I.T. führt intensive Schulungswoche ein

Für eine noch gezieltere Nachwuchskräfteförderung geht die L.I.T. Gruppe derzeit neue Wege. Das Unternehmen integriert eine Intensiv-Schulungswoche für Berufsanfänger in sein Ausbildungsprogramm. Ziel des neuen Formats ist es, dass der Nachwuchs innerhalb einer Woche Einblicke in sämtliche Geschäftsbereiche der L.I.T. Gruppe bekommt und sich die Auszubildenden standortübergreifend kennenlernen und stärker vernetzen. Zum Programm gehören unter […]

test

Julian Lachnitt erhält Prokura

Brake, 20.05.2015 – Die L.I.T. AG erteilt Julian Lachnitt ab sofort Prokura. „Julian Lachnitt ist ein sehr erfahrener und geschätzter Mitarbeiter, dessen Verantwortungsbereich wir mit der Prokura nun erweitern“, sagt Fokke Fels, Vorstand der L.I.T. AG. Lachnitt ist als Assistent des Vorstandes tätig und soll künftig vor allem die Verwaltungsprozesse der AG optimieren. Nach seiner […]

test

Frank Walkenhorst erhält Prokura

Brake, 13.04.2016 – Die L.I.T. Speditions GmbH erteilt Frank Walkenhorst ab sofort Prokura. „Frank Walkenhorst ist ein erfahrener und fachlich versierter Mitarbeiter, der auch in hitzigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt. Mit der Prokura erweitern wir nun seinen Verantwortungsbereich“, sagt Simeon Breuer, Geschäftsführer der L.I.T. Speditions GmbH. Walkenhorst ist in der operativen Leitung am Standort […]

test
test