Mit dem ersten Spatenstich haben (v.l.) die Bauherren Julian Lachnitt, Assistent des Vorstands der L.I.T. AG, und Torsten König, Leiter der Buchhaltung der L.I.T. AG, der zuständige Bauunternehmer Dirk Nie-mann, Architekt Steffen Schöne sowie die Bauherren Simeon Breuer, Geschäftsführer der L.I.T. Speditions GmbH, und Kai Wullbrandt, Ge-schäftsleiter der L.I.T. Minden, den Baubeginn des neuen Bürogebäu-des in Minden offiziell eingeläutet. (Foto: L.I.T.)

Weiteres Wachstum: L.I.T. baut neues Bürogebäude am Standort Minden

1.000 Quadratmeter Gesamtfläche Anzahl der Arbeitsplätze verdoppelt Fertigstellung des Bürokomplexes für Anfang 2019 geplant Brake/Minden, 23. Februar 2018
  • 1.000 Quadratmeter Gesamtfläche
  • Anzahl der Arbeitsplätze verdoppelt
  • Fertigstellung des Bürokomplexes für Anfang 2019 geplant

Brake/Minden, 23. Februar 2018 – Mit dem ersten Spatenstich hat die L.I.T. AG heute den Baubeginn eines neuen Bürogebäudes am Standort Minden offiziell eingeläutet. Die Immobilie an der Magdeburger Straße wird den zurzeit genutzten Bürokomplex an der Südfelder Straße ersetzen. Damit reagiert der Logistikdienstleister auf den gestiegenen Platzbedarf, der aus dem Unternehmenswachstum der vergangenen Jahre resultiert. Auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern im Industriegebiet Päpinghausen werden künftig bis zu 70 Mitarbeiter Platz finden. Der Umzug von der Südfelder Straße an die Magdeburger Straße ist für Anfang 2019 geplant.

„Mit dem neuen Bürogebäude decken wir nicht nur den aktuell erforderlichen Platzbedarf, sondern wollen jetzt schon die notwendigen räumlichen Kapazitäten für ein weiteres kontinuierliches Wachstum schaffen“, sagt Kai Wullbrandt, der seitens der Geschäftsführung für den neuen Standort verantwortlich ist. Bereits zum dritten Mal erweitert die L.I.T. ihre Mindener Niederlassung, die 1989 in Betrieb genommen wurde. Um unter anderem die Aktivitäten in der Region Ostwestfalen weiter ausbauen zu können, verdoppelt das Unternehmen die Anzahl der Arbeitsplätze dort. Die Abteilung Getränkelogistik, die Leitung des Bereichs Automotive, der zentrale Verkauf, die nationale und internationale Unternehmerbetreuung sowie Teile des Transportmanagements werden dort ihren Sitz haben. Auf drei Etagen stehen ihnen 70 hochmoderne und ergonomische Arbeitsplätze zur Verfügung. Neben Büros wird es auch eine Cafeteria und Besprechungsräume geben.

Mit dem Neubau bekennt sich der Logistikdienstleister zu seinem Standort in Minden, der ältesten Niederlassung der L.I.T. „Hier wurden bereits viele Impulse für den Erfolg unseres Unternehmens gesetzt“, sagt Simeon Breuer, Geschäftsführer der L.I.T. Speditions GmbH. Das neue Gebäude befindet sich an der Magdeburger Straße im Industriegebiet Päpinghausen. Rund die Hälfte des 3.400 Quadratmeter großen Areals werden das Bürogebäude und angrenzende Parkmöglichkeiten in Anspruch nehmen. Die übrige Fläche will die L.I.T. in Zukunft für die weitere Expansion vor Ort nutzen. Interessant ist der neue Standort für den Logistikdienstleister auch aufgrund seiner unmittelbaren Nähe zum Containerhafen RegioPort Weser mit Anschluss an den Schiffs-, Eisenbahn- und Lkw-Verkehr.

SmartRail Logistics eröffnet Korridor Dresden – Emden

Fahrzeugteile für das VW-Werk Emden wechseln von der Straße auf die Schiene Berlin, Brake, 01.06.2018 – Der Spediteur L.I.T. Speditions GmbH und der Schienenlogistiker Captrain Deutschland GmbH versorgen ab dem 1. Juni 2018 das Emder Werk von Volkswagen per Bahn mit Fahrzeugteilen. Dafür gründen beide Partner derzeit das Gemeinschaftsunternehmen SmartRail Logistics mit Sitz in Berlin. […]

test

Green Logistics: L.I.T. reduziert Emissionen bis 2018 um 20 Prozent

Senkung der CO2-Äquivalente ist wichtiges Ziel der L.I.T. Plan sieht Emissionseinsparungen in verschiedenen Abteilungen vor Für Aktionsplan mit Lean and Green-Award ausgezeichnet Brake, 13. Januar 2017 – Ein ehrgeiziges Ziel hat sich die L.I.T. Speditions GmbH gesetzt: Bis 2018 will das Unternehmen seine Emissionen innerhalb der Logistikgruppe um mindestens 20 Prozent senken. Der umfangreiche Aktionsplan […]

test

L.I.T. investiert in 48 neue UltraLight-Lkw

– Weniger CO2-Verbrauch bei Fahrten mit Ultraleicht-Fahrzeugen – Geringes Gewicht und Aerodynamik reduzieren Kraftstoffverbrauch – L.I.T. vergibt Auftrag für den Bau von 48 neuen UltraLight-Lkw Brake, 10.06.2015 – CO2-Verbrauch senken und Spritkosten reduzieren: Mit dem Einsatz von Ultraleicht-Fahrzeugen will die L.I.T. AG gleichermaßen etwas für die Umwelt und den Geldbeutel tun. Doch dafür muss das Unternehmen zunächst in […]

test
test